Chandler

 

Höhenwachstum

mäßiges wachstum, aufrecht

Baumkrone

mittleres Kronenvolumen. Chandler eignet sich für Pflanzungen mit einem Abstand von 6 x 5 Meter. 

Blütezeit / Blattaustrieb

spät blühend, spät austreibend 

Nusssorte

Protandrisch

Selbstbestäubend

ja

Befruchtersorten

 

die Sorte ist selbstbestäubend - aber zur besseren Fruchtbarkeit werden Franquette, Pedro und Fernette als Bestäuber verwendet.

Fruchtbehang

früher Ertragseintritt, regelmäßiger und  reicher Fruchtbehang, auffallend reichtragend − ergeben den höchsten Nusskernertrag aller Walnusssorten, anspruchslos an Boden und Klima

Fruchtansatz

70-80 %  lateral tragend

Früchte

groß (13-15 gr.),  1-4 Früchte je Ansatz, sehr hohe Fruchtbarkeit  - 90%

 

Fruchtwand (die Schale bzw. das Perikarp)

sehr dünn, gefurcht mit elliptischer Form, leicht knack- und gut auskernbar

Fruchtkerne

strohgelbes bis cremefarbenes Fruchtfleisch - naturhell (ähnlich der Hartley), Gewicht: 6,3 g, vollkernig, füllt Schale voll aus, Kern fällt komplett aus der Schale,  ausgezeichneter Geschmack

Erntezeitpunkt

23. September − 2 Tage nach Hartley

Fettgehalt in Nüssen

hoher Fettgehalt von 70%

Kernanteil 

55%

Winterhärte

gute Frostbeständigkeit

Spätfrost

weitgehend spätfrostsicher

Trockenheitsresitenz

resistent

Krankheitsresistenz

praktisch resistent gegen Bakterienbrand und Anthraknose